Kinder helfen Kindern- Spendenziel erreicht

Ziel erreicht! Wir haben das Spendenziel von 45’000 Franken erreicht. Ich danke allen aktiven Spendern und Mitstreitern in diesem aussergewöhnlichen Projekt ganz herzlich für ihr persönliches Zeit- und Geldengagement. Wir sind stolz, dass wir das Projekt Gottardo welches am Dienstag 14.9.2021 in Zofingen für unseren Club sein Ende haben wird, einen Check in der Höhe von mindestens 45’000 Franken an des Projektes Gottardo übergeben werden dürfen. Weitere Infos sind hier abrufbar.

Firestorm

Thursday, March 10, 2011

FIRESTORM screened at EMS Today

Filmmaker Julie Winokur and I traveled to Baltimore last week to present FIRESTORM at this year’s EMS Today conference. Although we were only there from Thursday to Friday, our schedules were jammed pack. From attending a few educational sessions and exploring the exhibition floor to meeting up with old EMS friends and networking with new ones, EMS Today was a great success as well as a blast!

Julie was interviewed by GenMed host Natalie Queubedeaux and we also met up with EMS bloggers Chris Kaiser (Life Under The Lights) and Scott Kier (EMS in the New Decade), podcaster Jamie Davis (the Podmedic), and Ted Setla, Justin Schorr, and Sam Bradley of Chronicles of EMS. We also met paramedics from other countries including Switzerland and Germany. It was amazing to hear their thoughts after watching FIRESTORM and to compare notes about each of our country’s EMS and health care system.

With a turnout of about 80-100 people, Julie and I couldn’t have been more pleased with the screening of FIRESTORM. The more EMS professionals we show the film to, the greater the reach of our outreach campaign. And the greater the outreach campaign, the greater the chance of successfully reducing overcrowding in our nation’s EDs.

So many EMTs tell us “ER overcrowding, wall delays, ambulance diversion — all of this is currently happening in my community too!” Unfortunately, it’s the public at large who remain unaware and uneducated about our nation’s EMS crisis. Communities across the US (both urban and rural) are facing the same ER problems as seen in Los Angeles, and (as many of us discussed at the conference) ‘If these problems exist on a day-to-day basis across the country, then how can EMS be prepared for and adequately respond to a disaster situation?’ Americans have no idea that our EMS systems are overwhelmed and facing dire circumstances. That’s why opportunities such as screening at EMS Today is so important to our film and campaign’s success….We need more EMS members to learn about FIRESTORM so they can then use the film as a tool for advocacy and awareness in their communities.

Thank you to EMS Today for giving us this opportunity and to all our EMS friends for supporting our film and helping us spread the word. Our nation’s EMS system is made up of such dedicated, skilled, intelligent, and humble men and women. It was such a privilege to be welcomed into their tight knit community with open arms.

P.S. Thank you to our Swiss fans (Elmar, Helge, and Ra) for sharing your pictures with us!

via Firestorm.

Symposium 2011: First Responder

3. Schweizer First Responder Symposium

Am Samstag Samstag den 26. März 2011 von 9 bis 17 Uhr findet zum dritten mal das Schweizer First Responder Symposium am Guido A. Zäch Institut GZI in CH-6207 Nottwil statt.

Veranstalter:
Schweizer Institut für RettungsmedizinSIRMED, CH-6207 Nottwil,Telefon +41 41 939 50 50, firstresponder@sirmed.ch,
www.sirmed.ch

Patronat: Interverband für Rettungswesen IVR,
Swiss Medical Rescue Commission SMEDREC und
Swiss Resuscitation Council SRC

Zielpublikum: Mitarbeitende von Rettungsdiensten,
Angehörige von Samaritervereinen
sowie First-Responder von Feuerwehren,
der Polizei etc.

Symposium-Sprache: Das First-Responder Symposiumwird in Deutsch abgehalten.

Übernachtung: GZI Seminar- und Kongresshotel,CH-6207 Nottwil, T+41 41 939 60 00, hotellerie@kongresshotel-gzi.ch, www.kongresshotel-gzi.ch

Anmeldung: Im Preis inbegriffen sind Kaffee undStehlunch. Melden Sie sich rasch anund profitieren Sie von einer reduzierten Anmeldegebühr
bis 31. Dezember 2010: 150 Franken
Bis 05. Februar 2011: 165 Franken
Ab 06. Februar 2011: 180 Franken

Anreise: Autobahnausfahrt Sursee
beschilderter Weg zum Gelände
Parkhaus vorhanden
SBB-Station Nottwil: beschilderterFussweg 700 m. Schweizer Institut für Rettungsmedizin

via Symposium 2011: First Responder.

Episode 1 – Do you want an ambulance with that? – THE Podcast for Pre-Hospital Care in the UK

Erster UK Paramedic Podcast von Mark Glencorse online. Mark ist bereits auf Twitter auf Twitter und facebook sehr aktiv gewesen. er ist Mitbegründer der sehr bekanten EMS 2.0 Webseite #COEMS. Interessierte finden die Webseite unter folgendem Link.

Episode 1 – Do you want an ambulance with that? – THE Podcast for Pre-Hospital Care in the UK.

Schweizer Fernsehen: SF Videoportal – Puls – ICE – Die Notfallnummer von der niemand etwas wissen will

ICE – Die Notfallnummer von der niemand etwas wissen will. ICE, das ist nicht nur ein Schnellzug, das ist auch das englische Kürzel für „im Notfall”. Aus Grossbritannien stammt der Gedanke, der sich über das Internet auch in der Schweiz verbreiten soll. Im Mobiltelefon soll jeder die Person unter der Kurzwahlnummer ICE speichern, die bei einem Unfall benachrichtigt werden soll. Hilfe für die Ersthelfer? Bei genauerem Hinsehen zeigt sich: Der ICE-Code wird von den Rettungsdiensten und Spitälern nicht benötigt.

Puls vom 11.01.2010

viaSchweizer Fernsehen: SF Videoportal – Puls – ICE – Die Notfallnummer von der niemand etwas wissen will.

Schweizer Fernsehen: SF Videoportal – Schweiz aktuell – Rettungswagen für Übergewichtige

Der Rettungsdienst Winterthur setzt seit einigen Monaten beim Transport von überschweren Patienten auf eine neue Spezialambulanz.

Schweiz aktuell vom 23.11.2009

Schweizer Fernsehen: SF Videoportal – Schweiz aktuell – Rettungswagen für Übergewichtige.